Höhe von Vertragsstrafen

 In Uncategorized

In diesem Fall beauftragte der Kunde den Auftragnehmer, einen Druckbehälter herzustellen. Der Preis für solche Arbeiten des Auftragnehmers belief sich auf 2.700.000 Rubel. Die Parteien einigten sich darauf, dass der Druckbehälter bis zum 30.01.2015 vom Auftragnehmer hergestellt wird. Der Auftragnehmer produzierte den Druckbehälter erst am 01.03.2016. Die Höhe der Vertragsstrafe muss daher von der objektiven Schwere des Verstoßes und dem Grad des Verschuldens abhängen. Eine Vertragsstrafe in höhe für jede Handlung und jeder erdenkliche Verstoß gegen das Wettbewerbsverbot stellt einen unzumutbaren Nachteil im Sinne von Art. 307 Abs. 1 des Kodex dar. Das war im Fall vor Gericht der Fall. Das Gericht stellte fest, dass eine Vertragsstrafe in Höhe von 25.000 Euro für jeden nachgewiesenen Verstoß nicht nach der objektiven Schwere des Verstoßes oder dem Verschuldensgrad des Organisationsleiters differenziert. Nach dem Wortlaut der Klausel wurde auch bei geringfügigen Verstößen eine Strafe von 25.000 Euro verhängt. Das niederländische Recht legt die Gültigkeit beider Funktionen der Sanktionsklausel in Artikel 91, Buch 6, niederländisches Bürgerliches Gesetzbuch fest. Um Exzesse zu vermeiden, wird dem Richter außerdem in Art.

94, Buch 6, niederländisches Zivilgesetzbuch eine Ermäßigung und ergänzende Kompetenz gewährt, wenn auch zurückhaltend, in Form unangemessen hoher und niedriger Strafen. Nur die Reduktionskompetenz kann als zwingend angesehen werden. Der Richter kann die Strafe anwenden, wenn der Verpflichtete (Ermäßigung) und der Schuldner (Ergänzungs-) Antrag darauf stellen. Dies wird nachträder geprüft, und alle Umstände des Falles müssen berücksichtigt werden. Das Herabsetzungskriterium (“wenn die Angemessenheit offensichtlich eine solche Maßnahme erfordert”) verdeutlicht den zurückhaltenden Charakter der Herabsetzung und der ergänzenden Kompetenz des Richters. Diese Zurückhaltung ist eine notwendige Folge der Wahl der Gültigkeit beider Funktionen der Sanktionsklausel: Ein schnelles Eingreifen würde die Anreizqualität der Sanktionsklausel rein illusionär machen und gleichzeitig die Rechtssicherheit der Sanktionsklausel in Frage stellen, die die Sanktionsklausel in den Niederlanden bieten soll.

Recent Posts

Start typing and press Enter to search